ANJA GOLL • PRODUKTION

Geboren 1983 in Stuttgart. Nach ihrem Abitur 2003 absolviert sie mehrere Produktionspraktika im Film- und Medienbereich u.a. an der Filmakademie Baden-Württemberg und der Liberté Film- und Medien Produktion. Von 2005 bis 2007 studiert sie Religionswissenschaft, Philosophie und Neuere deutsche Literatur in Tübingen. Parallel zu ihrem Studium arbeitet sie als Produktionsassistentin für die taks Film- und Medienproduktion in Stuttgart. Im Oktober 2007 wechselt sie in den Studiengang Produktion an der Filmakademie Baden-Württemberg und setzt ihren Schwerpunkt auf Stoffentwicklung im Wahlfach Creative Producing. Sie schloss ihr Studium im April 2012 mit Diplom ab.

FILMOGRAFIE (Ausschnitt)

Die Reste meines Lebens (Regie: Jens Wischnewski)
Spielfilm (in Entwicklung), 90min, Deutschland 2013

Die Welt danach (Regie: Jens Wischnewski)
Szenischer Kurzfilm, 26 min, Sender-Koproduktion: SWR/BR/ARTE, Deutschland 2012
Premiere: 46. Internationale Hofer Filmtage 2012

Jesus Rocks (Regie: Jens Wischnewski)
Spielfilm (in Entwicklung), 90 min, Deutschland 2011

Klingenberg- A Mad Crime Story (Regie: Maximilian Buck)
Szenischer Kurzfilm, 53 min, Deutschland 2011

Beelzebub (Regie: Barbara Ott)
Szenischer Kurzfilm, 35 min, Sender-Koproduktion: SWR, Deutschland 2010
Outnow ! Festival Bremen 2011
21. Kinofest Lünen 2010 (Offizieler Wettbewerb)

Menschenskinder! (Regie: Jai Wanigesinghe)
Dokumentarfilm, 50 min, – Lizenzverkauf SWR, Deutschland 2009
26. Kasseler Dokumentar und Videofest 2009  (Offizieller Wettbewerb)
20. Kinofest Lünen 2009 (Offizieller Wettbewerb)

Amoklove (Regie: Julia C. Kaiser)
Szenischer Kurzfilm, 9.20 min, – Lizenzverkauf WDR, Deutschland 2008
31. Biberacher Filmfestspiele 2009 (Offizieller Wettbewerb), Preis: Kurzfilmbibe
9. International Short Film Festival Lille 2009 (International Competition)